www.o-s-s-i.de
 
o-s-s-i                                                                                                                                            
Ostfriesische-Senioren-Sicherheits-Initiative               

Unsere Seniorenberater bei "o-s-s-i"

Die Seniorenberater wurden ausgebildet, um Fragen und Hinweise zum Thema Sicher leben, Schutz vor Kriminalität und Mobilität im Straßenverkehr zu geben.


Hier die Erreichbarkeiten:


Für Emden

Herr Paul von Häfen Verein "Lange aktiv bleiben", kurz LAB, in Emden. Tel: 04921-21639 oder per E-mail an ep.vonhaefen@gmx.de 

Frau Engeline Müller Verein "Lange aktiv bleiben" in Emden. Tel: 04921-43342 oder per E-mail engeline.mueller@ewetel.net

Herr Franz Winkler, Nettwark Emden, Tel: 04921-6291

Herr Ulrich Kleinhans, Tel: 04921-585120 oder 0171-7000230

Frau Elke Tönjes, Tel: 0176-55435348 oder auch über die Ansprechpartner Polizeiinspektion Leer/Emden

Frau Heike Rödiger, Emden und Hinte,Tel: 04925.925952 oder 0175-2306963, Email:heike-r@freenet.de

Frau Eliese von Häfen, Tel:04921-21639, Email: eliese.vonhaefen@gmx.de



Rhauderfehn/ Westoverledingen/ Ostrhauderfehn

Frau Angelika Zach, für den Seniorenbeirat Rhauderfehn. Tel: 04952- 3615

Herr Dietmar Bender, für den Seniorenbeirat Rhauderfehn. Tel: 04952-827958 oder 015116581991

Frau Karin Moch, Westoverledingen. Tel: 0172-9253889

Herr Siegfried Moch, Westoverledingen. Tel: 04955-987675

Herr Theo Watermann, Westoverledingen,Seniorenbeauftragter. Tel: 04961-6672730 oder per Email Seniorenbeauftragter@westoverledingen.de

Herr Hartmut Kutschki (VWE Nordwest), Ostrhauderfehn 04952-9419114


Jemgum

Frau Harmine Behrends, Tel: 0176-83345488 oder E-mail harmine.behrends@web.de

Herr Michael Gosseling, Tel: 0157-73259854 oder per E-mail mgosseling@yahoo.de


Neukamperfehn 

Herr Christian Höcker und Herr Andreas Pfaff , für den Arbeiter-Samariter-Bund-KV Leer. Tel: 04946-8989009 (Büro des ASB in Neukamperfehn). Internetseite des ASB: www.asb-leer.org



Wir weisen an dieser Stelle deutlich daraufhin, dass die hier genannten Seniorenberater/Innen von uns geprüft und ausgebildet wurden.

Ebenso möchten wir Sie bitten zu beachten, dass die Berater/Innen ehrenamtlich tätig sind und eine rein unterstützende Funktion ausführen.

Weder die Polizei, noch das Netzwerk o-s-s-i, oder auch die Berater/Innen selber, sind in dieser Funktion haftbar zu machen, für Umstände jeglicher Art.

Die Berater/Innen stehen in Fragen rund um das sichere Leben für Gespräche zur Verfügung und beantworten Fragen nach bestem Wissen und Gewissen.

Die Berater/Innen stellen keine dauerhaften Anlaufstellen und rechtliche Beratungen zur Verfügung.

Wir möchten alle Nutzer dieses Beratungsservice darum bitten, die Hilfsbereitschaft nicht über Gebühr auszunutzen, damit das Netzwerk o-s-s-i diesen Service dauerhaft zur Verfügung stellen kann.

Strafrechtlich relevante Sachverhalte melden Sie bitte Ihrer zuständigen Polizeidienststelle.